Dienstag, 25. August 2015

Baumkuchen

Dieses Rezept habe ich vor langem bei Chefkoch entdeckt, mehrfach getestet uuuund lecker ;)

26er Backform


Zutaten
  • 250 gr Butter
  • 250 gr Zucker
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier (Gr. M)
  • 3 Eßl Rum
  • 150 gr Mehl
  • 100 gr Speisestärke
  • evtl. Schokoglasur
- Backofen, Grillfunktion auf 250°C vorheizen
- 4 Eier trennen (Eiweiß wird später noch verwendet) 
- Butter, Zucker und Vanillinzucker sehr schaumig schlagen
- 2 Eier, 4 Eigelb sowie Rum hinzugeben
- Mehl und Stärke sieben und vorsichtig unterheben
- 4 Eiweiß mit dem Salz steif schlagen
- steifes Eiweiß unter den Teig heben

- Sprinform mit Backpapier auslegen
- 2 Eßl Teig in der Form verteilen (geht wunderbar mit einer Tortenschaufel/ Tortenheber)
- ca. 1,5 Min grillen, Oberfläche sollte schön braun sein, aber aufpassen der Übergang auf "zu dunkel" geht schnell ;)
- Form aus dem Ofen nehmen und wieder 2 Eßl Teig einfüllen, verteilen und grillen
- wie oben fortfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist
- Kuchen in der Form abkühlen lassen
- evtl mit Tortenglasur überziehen

Schmeckt nicht nur zur Weihnachtszeit, eignet sich auch wunderbar für Motivtorten.

Ursprünglich wolle ich für meine Nemotorte klassische Torten mit Füllungen verwenden, aber der heiße Sommer hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht und so habe ich mich kurzfristig für einen "trockenen Kuchen" entschieden. Meine Wahl fiel auf den Baumkuchen (obere Tortenetage). Da es zu dieser Zeit tagsüber sehr sehr heiß war, habe ich das Backen auf die Nacht verschoben, auch wenn es da nicht wirklich viel kühler war. 
Für diesen Baumkuchen steht man schon eine Weile am Ofen und bekommt auch ordentlich eingeheizt. So gegen 2 Uhr Nachts hatte ich nicht mehr wie Muße auf die gleichmäßige Verteilung des Teiges zu achten und daher wurden die einzelnen Schichten ungleichmäßig. Daher bitte auf die jeweilige Teigmenge sowie Verteilung achten! ;)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen