Montag, 25. Mai 2015

Salattorte mit leckerem Dressing


Wenn größere Festivitäten anstehen und ein Salat erwünscht ist, mache ich gerne eine Salattorte. 
Dieses Rezept habe ich vor einigen Jahren mal bei Chefkoch entdeckt. 

Beim Originalrezept ist eine Anleitung für ein Dressing dabei, dieses verwende ich nicht, ich liebe "Marions-Salatsauce"  (Rezept siehe unten) und reiche diese immer in einer kleinen Sauciere o. ä. dazu.

Besonders hübsch sieht diese aus, wenn man sie in einer besonderen Form fertig, ich verwende hierfür die Blumenform von Vemmina, geht aber auch mit einer gewöhnlichen Springform.

Der Salat wir einen Tag vorher zubereitet!

Zutaten:
  • 1 Kopfsalat oder Eisbergsalat (ich nehme Eisbergsalat), kleingeschnitten
  • 1 Salatgurke in Scheiben
  • 2 Zwiebel in dünne Ringe schneiden
  • 250 gr Tomaten in Scheiben
  • 3 Mozzarella in Scheiben 
  • ½ Stange Lauch in Scheiben 
  • 6 gekochte Eier, in Scheiben 
  • 2 Paprikaschoten, rot und gelb, in Streifen (ich habe den Paprika weg gelassen - vertrage ich leider nicht) 
  • 150 g gekochter Schinken, gewürfelt 
  • 1 Bund Radieschen, in Scheiben 
  • 150 g Gouda, in Scheiben 
  • 1 Dose Thunfisch, im eigenen Saft 
  • 1 kl. Glas Oliven, schwarz 
  • Frischaltefolie
  • Zutaten für die Verzierung nach eigenem Ermessen
Dressing:
  • 1 Becher süße Sahne, geschlagen
  • 1 kl. Glas Miracel Whip
  • 2 Becher Joghurt
  • Salz und Pfeffer, Knoblauchpulver
- Auf eine große Platte (z.B. Tortenplatte) einen Tortenring geben
- den Salat einfüllen und fest andrücken
- alle Zutaten (außer Käse) in der angegebenen Reihenfolge in den Tortenring schichten und immer wieder etwas "verdichten"
- danach Gouda auf die Torte legen und in den Kühlschrank stellen (ca. 20 Std, dann zieht er richtig durch, ich gebe immer Frischhaltefolie darüber, damit der Käse nicht antrocknet.

- Vor dem Servieren die Salattorte verzieren, z. B. Salatgurken, Thunfisch, Oliven etc, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

- für das Dressing Miracel-Whip und Joghurt in die geschlagene Sahne geben
- vorsichtig unterheben
- mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken
- evtl mit einem Schuß Salatöl verdünnen


Salattorte läßt sich prima mit einem großen Messer wie Kuchen schneiden .

Und hier nun mein Lieblingsdressing "Marions-Salatsauce":

Zutaten:
  • 300 ml Rinderfond oder Kalbsfond
  • 300 ml Salatöl
  • 200 ml Schlagsahne (flüssig)
  • 100 ml Milch
  • 80 ml Kressi - Schweizer Kräuteressig
  • 50 ml Salata - Essig
  • 2 1/2 El Mayonnaise
  • 2 Eigelb
  • 1 Tl mittlelscharfer Senf
  • 1 gestr. Tl Zucker
  • 2 gehäufte Tl Aromat
  • 1 gestr. Tl Knoblauchgranulat
  • 1 gestr. Tl Zwiebelgranulat
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Tl Salz
- alle Zutaten in einen Rührbecher geben
- mit einem Handrührgerät oder Pürrierstab so lange durchmischen, bis eine cremige Sauce entstanden ist.
- fertig
- Dressing hält sich gekühlt ca. 1 Woche
- ergibt ca. 1,2 Liter




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen