Sonntag, 3. Mai 2015

Leckere Ruckzuck-Brötchen von Slava

Vergangene Woche habe ich ein Foto von meinen Sonntagsbrötchen gepostet:



Nun wurde ich mehrfach nach dem Rezept gefragt. Da das Rezept nicht von mir stammt, poste ich hier den Link zum Rezept. Schaut Euch bitte auch auf Slavas Seite um, sie hat so wundervolle und leckere Rezepte, ihre Bücher sind auch tolle Geschenkideen ;)

Bei dem Brötchenrezept ist es, wie Slava erwähnt, wichtig sich genau an die Vorgaben zu halten. Diese Brötchen sind wirklich superlecker und halten sich lange frisch.

Es klappt wirklich wunderbar, diese Brötchen herzustellen, ohne den Teig gehen zu lassen. Ich habe bereits 2 Varianten getestet:
  • Teigzubereitung am Abend vorher mit Lagerung der Rohlinge im Kühlschrank
  • Teig herstellen und ohne gehen backen
Klappt beides wunderbar.

Testet sie mal, ich kann diese nur empfehelen - Danke Slava für deine wunderbare Seite

Hier der Link zum Brötchenrezept:  Slavas knusprige Ruckzuck-Brötchen

So habe ich meine Brötchen zubereitet: 
  • 450 gr Mehl Typ 550
  • 50 gr Mehl 405
  • 2 Eßl Rapsöl
  • 1 Tl Salz
  • 330 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Eßl Rapslöl zum späteren unterkneten
- Backofen Ober-/ Unterhitze auf 220°C vorheizen, eine Schale mit Wasser hineinstellen
- Hefe im lauwarmen Wasser auflösen
- Zutaten in eine Rührschüssel geben
- aufgelöste Hefe hinzufügen
- 5 min kneten (ich verwende meine Küchenmaschine)
- Teig herausnehmen
- 1 Eßl Rapsöl unterkneten
- Arbeitsfläche bemehlen
- Teig zu einer Rolle formen
- in 8 gleichgroße Stücke schneiden
- zu Brötchen schleifen
- in Mehl wälzen
- oben einschneiden
- auf ein Backblech setzen
- ca. 25 min backen
- zwischendurch die Brötchen immer wieder mit einer Blumenspritze befeuchten

Bitte haltet Euch genau an das Rezept, auch wenn der Teig etwas klebrig erscheint, bitte nichts daran verändern (siehe Hinweis in Slavas Rezept).
Ich lasse den Teig NICHT gehen (wer möchte kann dies tun, geht aber sehr gut ohne)!!  Auch die Zubereitung der Rohlinge am Abend vorher ist möglich, allerdings weniger Hefe verwenden (ebenfalls siehe Slavas Rezept) und diese im Kühlschrank aufbewahren. Bevor ich die Brötchen dann in den Ofen gebe, lasse ich sie auf Zimmertemperatur kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen